Posts by Monsta

    Die Foren "Tauchgebiete" werden gerade umgebaut.


    Von der ziemlich tiefen Strukturierung geht es nun ab in eine flachere Struktur, die nur noch die Kategorien "Deutschland" - "Europa" - "Rest der Welt" hat.


    Der hauptsächliche Grund hierfür ist die komplzierte Rechtevergabe in der Forensoftware, die bei Änderungen nahezu unendliche Arbeit bedeutet.


    Bitte bei neuen Beiträgen das Thema wie folgt anlegen:


    Deutschland: Bundesland - Stadt/Ort/Gebiet - Name des Gewässers/Thema
    Europa: Land - Stadt/Ort/Gebiet - Name des Gewässers/Thema
    Rest der Welt: Land - Stadt/Ort/Gebiet - Name des Gewässers/Thema


    Da jeder Beitrag einzeln angefasst und verschoben werden muss, zieht sich die gesamte Massnahme noch ein paar Tage. Neue Beiträge bitte nur noch im jeweiligen Hauptforum anlegen.


    Lieben Gruss und Danke für´s mithelfen!
    MONSTI

    Hi Pfiffikus,


    ich habe mal gerade die mir zugängliche Literatur zu Rate gefragt. Zum Thema Atemminutenvolumen wird übereinstimmend geschrieben, dass das AMV bei trainierten Personen deutlich über dem untrainierter Personen liegt und bei Belastung bis zum 15 fachen des Ruhe AMV betragen kann.


    Leider schweigen sich alle aus, warum das genau so ist, aber ich würde mal behaupten: Trainiert = mehr Sauerstoffaufnahme möglich = es muss mehr rein.


    Schau mal hier: http://www.vfum.de/index.php?id=242 Da stehen zumindest "Folgen" des Trainings - unter anderem auch ein gestiegenes AMV


    Gruss MONSTI

    Quote

    Original von nskdrs


    ...Genau die Bande mein ich ;)


    Ich meinte aber genau die nicht =) So entstehen Mißverständnisse!
    Aprospos warm: Molnar Janos Höhle in Budapest - Thermalquelle :D Knappe 2h Auto von hier :P


    Gruss MONSTI

    Quote

    Original von nskdrs
    ...umsomehr da ich eine leise Ahnung habe in welchem Umfeld Du Dich bewegst, bedenke welche Geschmacklichkeit da entsteht.


    Im konkreten Fall vermutest Du völlig falsch! Die Bande treibst sich nur in FL und Mexico rum und gelegentlich Miltitz, nix SLO, I und Österreich!


    Cheers Monsti

    Quote

    Original von nskdrs
    Betrachte ich Deine obigen Aussagen so versuchst Du unterm Strich aus meiner Sicht wortreich verwunden zu erklären dass für GUE-training der Aufwand zu hoch ist und es was anderes auch tut.


    Hoffi, ganz deutlich "NEIN"! Glaubst Du im Ernst ich würde so einen Unsinn von mir geben? Wenngleich ich den Satz Anfang Januar in nahezu wortgleicher Form unabhängig von zwei Personen gehört habe.


    Ich habe dehalb lediglich einen scheinbar herrschenden Zustand/Meinung beschrieben, der in der mir zugänglichen Tauchszene zu existieren scheint. Nicht mehr und nicht weniger!
    Ich habe dehalb auch ganz bewußt auf eine Wertung (wahr/unwahr/gut/schlecht) verzichtet, hätte aber vermutlich Dir und anderen gegenüber dadurch mehr Deutlichkeit erreicht. Das bedeutet, dass die Aussage da oben aus meiner Sicht eine Meinung ist, die z.B. bei von mir wahrgenommenen Höhlentauchinteressenten vorherrscht.


    Quote

    Original von nskdrs
    Ich weiss nicht was Du meinst denn seit IMHO 2004 wurden GUE-Cave-intro kurse in Frankreich angeboten, Tom Karch hat da vieles angeschoben, Chris Maillot, Danny Riordan und auch Jarrod Jablonski haben Kurse gegeben. Die waren alle bis unters Dach ausgebucht, es ist nun auch nicht schwer rauszufinden wie Kontakt aufzunehemen ist in der Sache.


    Hoffi, klar ist mir das bekannt und ich weis das auch - es ist nur potentiellen Interessenten vielfach nicht bekannt. GUE Ausbildung in der Höhle ist offensichtlich für viele noch fix mit Florida oder Mexico verbunden. Ob aus Desinteresse, Faulheit, gelenkter Fehlinformation was auch immer! Ich will das gar nicht bewerten!


    Ich habe aber vor allem NIE MEINE MEINUNG geschrieben, die ist sicher anders, sondern über eine WAHRNEHMUNG meinerseits !!! Um es vielleicht noch deutlicher zu machen: Die Leute bei denen ich das direkt wahrgenommen habe (siehe ganz oben), habe ich ganz sicher meine Meinung gesagt und nicht zustimmend auf die Schulter geklopft und zugeprostet!


    Vielleicht ist das aber auch ein Phänomen, dass geografisch bedingt hier in Wien anders aussieht als z.B. in Berlin. Mag ja auch sein!


    [die Kuh vom vereisten See zurück in den Stall geschoben]


    Lieben Gruss
    Martin

    Hey Hoffi,


    Steilvorlage angenommen - trotzdem verzichte ich auf einen Volleyschuss :D Ging eh´ nur in unser gemeinsames Tor.


    Die von mir gemachte Äußerung war eine Blitzlichtaufnahme der derzeitigen Ausbildungssituation in diesem Bereich in Europa. Ich hoffe ich habe ausreichend deutlich gemacht, dass es zwar meine Meinung ist, dass die Situation so ist wie sie beschrieben habe, ich aber absichtlich auf eine Wertung "gut so" oder "schlecht so" verzichtet habe. Diesen Ball hast Du aber meiner Meinung nach aufgenommen.


    Insofern finde ich ein "...und Du, Martin fällst IMHO aufs feinste aufs Plastikkartenblendwerk rein." schon etwas anmaßend.


    Verwundern tut mich dann allerdings "das was da auf dem Kärtchen steht ist IMHO einer von den unzähligen DIR/GUE- Kommunikationsfehlern, " kam die ursprüngliche Aussage doch selbst von zwei unabhängigen GUE Instructoren, aber sei es drum. Auch da mögen Kommunikationsfehler passieren.


    Mit flächendeckend war dann auch nicht "inflationär" assoziiert, sondern die Möglichkeit zum Kurs.
    Sprich: ich habe mich dafür entschieden einen Kurs zu machen, dann hängt es immer noch von meinen persönlichen Möglichkeiten (Urlaub, Familie, Reisebudget, etc.) ab, ob diese mit denen des Instructors übereinstimmen. Passt eine Variable nicht, dann warte ich ggf. ein weniteres jahr. Wobei das Reisebudget eines Transatlantikfluges sicher vergleichbar mit dem einer VW Bus Fahrt nach Frankreich :D


    Wenn Du den Eindruck gewonnen hast, dass ich schnelle Ausbildung bei möglichst gut zu erreichenden Instructoren zu Gunsten eines schnellen Höhlenerlebnisses befürworte, dann möchte ich nochmal erwähnen, dass ich versucht habe einen "Lagebericht" abzugeben und keine Entscheidungshilfe für einen bestimmten Ausbildungsweg.
    In die Ecke lass ich mich nämlich nicht drücken!


    Und so schlecht sind die geographischen Verhältnisse in Europa auch nicht. Wenn ich an Slovenien, Ungarn oder auch Österreich denke, dann gibt es schon Möglichkeiten - allerdings braucht es für die leider oder zum Glück immer noch gute Verbindungen und man spricht wenig drüber sondern taucht mehr!


    Lieben Gruss Martin
    (ist wohl auch länger geworden :D)

    Lustige Randbemerkung: Die Besitzerin des "Mini-Supermarktes" mit Apotheke in der Nähe von der Füllstation "Cave Excursions" ist deutschstämmig und spricht ein herrliches Ami-Deutsch-Kauderwelsch.


    Zur Stärkung nach dem Tauchgang (leckere Burger und Sandwiches) und zum Auffüllen des Getränkevorrates für eine evtl. Heimfahrt zwar kein Geheimtip, aber ein Heidenspass.


    BTW: Klasse Beschreibung Maren :D Tolle Bilder - Respekt!

    Danke für Eure Hinweise!


    Du siehst das Thema ist bekannt und auch schon ausreichend diskutiert und erklärt worden.


    In diesem Sinne denke ich, dass es keinen dritten Thread dazu braucht!


    Mach´mal hier zu!


    Gruss Martin


    [Start Erklärungsversuch]
    Wenn ich mich recht entsinne ist ein GUE "Cave 2" äquivalent zum "FullCave" Kurs anderer Organisationen. Richtig? Gut!
    Es gibt keinen einzigen GUE "Cave 2" Instructor in Europa.
    Weltweit gibt es nur 7 "Cave Instruktoren der GUE und davon sind ganze 4 "Cave 2". Das ist relativ weit weg von "flächendeckend" :D
    Was ich sagen will ist, dass das Ausbildungsniveau der GUE sicher sehr hoch ist und vermutlich seinem Anspruch auch gerecht wird, der persönliche Aufwand ist immens höher bzw. die Möglichkeiten eine derartige Ausbildung zu geniessen sind in Europa doch eher begrenzt, wenn ich dies mit anderen Organisationen wie z.B. der IANTD vergleiche.
    Im Lande des Tequilas bzw. in Florida sind die Entfernungen, die a) der erforderliche GUE Instructor zur Höhle zurücklegen muss deutlich geringer und b) die Trainingsmöglichkeiten eher "um die Ecke".
    Keine Wertung - nur eine Feststellung!
    Dort gibt es eben Leute, die gehen um 20 Uhr nochmal ne Runde durch die Höhle scootern wie hier die Pensionisten golfen gehen. Schon etwas andere Bedingungen, findest Du nicht?
    [Stop Erklärungsversuch]


    Wenn ich es in einem Satz zusammenfassen müsste, dann käme vermutlich ein: "Bei den anderen geht´s schneller!" raus - wobei das jetzt arg verkürzt ist und bitte nicht mißverstanden werden soll.
    Ich Hoffi aber Du weist was ich meine!?!?


    Martin

    Quote

    Original von Thomas Weber
    Die ganze Sache ging sieben Tage lang ( full time und ich meine das so) und ich hatte das riesen Glück, dass ich die beiden Lehrer für mich alleine hatte.


    Ich möchte genau das mal dick unterstreichen - auch wenn ich länger als 7 Tage gebraucht habe - aber ein Full Cave Kurs da drüben ist einfach richtig anstrengend. Und sich nach zwei Tauchgängen noch zu mehreren Theorielektionen aufzuraffen.... Puh! War echt hart!


    Quote

    Original von Thomas Weber
    Der Verband ist fast egal. Das wichtige ist, den/die richtigen Lehrer zu finden und wer hindert einen daran, nach seinem bestandenen Cave-Kurs noch mal bei anderen Lehren vorstellig zu werden, um seine Skills nochmals zu verbessern und andere Höhlen kennzulernen.


    Na ja, eben mit den schon vielfach diskutierten Einschränkungen. Ein nicht international anerkannter Verband zwingt dich ja geradezu dazu Dich woanders noch mal blicken zu lassen und Dir ein zusätzliches Stückchen Plastik ausstellen zu lassen - und letztlich auch zu zahlen.
    Aber sicher ist es besser lokal ständig mit einem Ausbilder deines Vertrauens zu trainieren, als nur einmal für einen Kurs irgendwohin zu fahren und nie wieder eine Höhle von innen zu sehen!
    Es soll auch Leute geben, die trotz anderslautender Standards ihren Kurs in nur einer Höhle gemacht haben und trotzdem wohl ganz brauchbare Höhlentaucher geworden sind.


    Ungeachtet der sicher guten Ausbildungsqualität der GUE ist aus meiner Sicht aufgrund der wenigen Höhlen in Reichweite und der doch dünnen Cave Ausbilder Landschaft diese Ausbildung (bis aquiv. Full Cave) für viele zeitlich in einem vernünftigen Rahmen nicht bewältigbar. Grundsätzlich eigentlich Schade, aber wir haben eben die Höhlen nicht vor der Haustüre und können nach der Arbeit noch mal schnell ins "Loch" springen.


    Gruss Martin

    Hallo Timo,


    ich kann zwar nur für die Höhlen in Florida sprechen, aber ich habe selbst daneben gestanden, als ein PATD Brevet abgelehnt wurde. Genau das ist ja auch der Grund, warum hier im Board immer zu den im amerikanischen Raum etablierten Organisationen geraten wird.
    Wirklich kontrolliert wird es aber auch nur in Ginnie Springs. Vielleicht telefonierst oder mailst Du mal mit "Ginnie Outdoors", die die Tauchberechtigungen verteilen. An den anderen Höhlen checkt das der Ranger bzw. Du legst Dein Brevet hinter die Windschutzscheibe auf dem Parkplatz - da sollte freundlich diskutieren zumindest möglich sein.


    Die Höhlen in Florida um High Springs sind im Gegensatz zu denen in Mexico enger, dunkler (vom Gestein her) und haben fast alle eine mehr oder weniger starke Strömung in Richtung Ausgang. Ich denke die haben alle ihren eigenen Reiz. Von den Floridarianern wurde Mexico immer als "Disney Wonderland" bezeichnet. Nicht abwertend, aber wenn Du die "dunklen Löcher" in Florida gesehen hast muss Dir das wohl so vorkommen.


    BTW: Ich kenne Leute, die machen statt 3 gleich 4 Wochen Urlaub und machen dann beides in einem Aufwasch! Spart den Transatlantikflug für´s zweite Mal!


    Gruss Martin

    Wäre es möglich private Diskussionen zum Thema "wer wann wo" ist per PN zu erledigen? Die Beteiligten haben doch schon selbst erkannt, dass das hier irgendwo "offtopic" ist - wir haben eine chice PN Funktion im Board!.
    Zumal in Hemmoor sich meines Wissens nicht einmal eine Höhle aufgetan hat :D


    Lieben Gruss MONSTI

    Hallo zusammen,


    nachdem sich die Anfragen mehren was denn nun mit dem DG Radio ist möchte ich mich kurz als "Verantwortlicher" mal zu Wort melden. Zuallererst die "gute Nachricht" - das Radio ist nicht tot und ich bin schon fleissig am Beiträge produzieren. Konnte zwar beruflich bedingt nicht auf die Boot, aber es gibt viele andere spannende Themen und die verfolge ich gerade.


    Die große Auszeit war begründet in privaten und gesundheitlichen Problemen, die mir einfach keine Zeit gelassen haben nach der April Ausgabe entscheidend weiter zu machen. Ich hatte mir in der DG ja eine Auszeit bis 31.12. selbst verordnet, um alles wieder in geordnete Bahnen zu bringen. Diese Zeit ist erreicht und es geht mit Volldampf los.


    Für die erste "neue" Sendung warte ich noch auf meinen "Stargast". Ich habe da etwas Großes vor und möchte die 2.Staffel eben mit dem "Big Bang" starten. Da bin ich aber zur Zeit ein wenig abhängig und stehe hinten an. Ziel ist es aber nach wie vor die Februar Ausgabe 08 wieder an den Start zu bringen. Wie immer gegen Ende des Monats - es bleibt also spannend.


    Lieben Gruss
    MONSTI