Welche Flaschengröße bevorzugt der Normaltaucher

  • Welche Flaschengröße bevorzugt der Normaltaucher. Wo i.d.R. nimmt man d7oder D10 oder D12. Komm ich bei den meisten Nullzeittauchgängen hier in der Ostsee nicht mit ner M15 aus?

    Hauptsache man denkt anders als die moralische Mehrheit. =) =) =)

  • Hi,


    also M15 reicht meist bei Nullzeittg aus, aber bist du schonmal ne D7 im Vergleich dazu getaucht? Meiner Meinung nach ein viel besseres Tauchverhalten. Ich nutze meine D12 überall. Mann kann schließlich auch Nullzeittg im Bereich 2h+ machen. Da wirds bei 10m mit ner M15 knapp würd ich sagen... Allgemein sind Doppelflaschen viel angenehmer zu tauchen als Monoflaschen, speziell mit Harness BP Kombination.

    :kniefall:Königreich Württemberg - furchtlos und treu :kniefall:

  • Also was ist ein normaler TG ,
    bei mir im Winter zwischen 30-40 min und +- 20m da reicht locker eine M12 für 2 TG aber ich kenne die Ostsee nicht Tiefe usw,
    AMV ausrechen um zu sehen was du brauchst und immer genug Sicherheit einrechnen,
    D7 hat überigens weniger als M15 :-) deshalb macht die keinen Sinn aber D12 ist schon OK.


    Gruß Franz

  • Quote

    Original von Divingfranz
    ...
    D7 hat überigens weniger als M15 :-) deshalb macht die keinen Sinn ...


    Hi Franz,


    schonmal ne D7 getaucht? Ist mir 100mal lieber als M15 auch wenn man dann "nur" 14L zur verfügung hat. Der Schwerpunkt ist deutlich näher am Körper. Das Tauchverhalten einfach besser als mit M15 da gibts nichts gegen zu sagen!

    :kniefall:Königreich Württemberg - furchtlos und treu :kniefall:

  • Hallo!


    Mal ganz davon abgesehen, dass ein "normaler Tauchgang" wohl für jeden was anderes ist ... ich hab eine M15, ein D7/300bar und D12/232bar. Die M15 steht herum und wartet auf ihr Ende, für die meisten Tauchgänge vewende ich die D7/300bar (aber meist nur auf 230bar gefüllt, das reicht). Der Vorteil der D7 ist einfach die Gewichtsverteilung, und dass ich im Notfall selbst die Ventile bedienen kann. Die D12 verwende ich für tiefere Tauchgänge mit Deko und 1-2 Stages, wenn die D7/300 nicht mehr reicht.


    Der Meinung von Divingfranz kann ich mich nicht anschliessen, eine D7 ist ein super Paket (und mit 300bar hat sie mehr als eine M15).


    LG Wolfgang

  • Was noch für ne D7 anstatt einer Monoflasche spricht:


    Der Rücken:
    mit Blei im Falz ist es bedeutend Rücken schonender als mit einer Monoflasche mit dem vielen Blei um die Hüfte, dass man für den Trocki benötigt.
    Mit einer Monoflasche kommt man durch das Blei gerne ins Hohlkreuz. Je nach Körpgergröße hört dann auch noch die Flasche genau da auf und drückt einem zusätzlich ins Hohlkreuz, was bei längeren TG´s zu Schmerzen führen kann.


    Grüsse
    Anke

  • Quote

    Original von Pfiffikus25
    ... und dass ich im Notfall selbst die Ventile bedienen kann. ...


    Hi,


    das hatte ich ganz vergessen. Ist, wie ich finde ein sehr wichtiger Aspekt, obwohl man wohl auch bei einer Monoflasche die Ventile selber bedienen kann...

    :kniefall:Königreich Württemberg - furchtlos und treu :kniefall:

  • Hi,


    also ein Doppelpack ist sicher ganz nett, keine Frage. Doch auch mit wesentlich höheren Kosten verbunden.
    Ein "Normaltaucher" wird mit einer M10 oder auch M12(kurz) super Tauchgänge machen können! Doppelventil und eine Backupstufe dazu und du wirst immer fein raus sein...


    Grüsse....

  • Hi wobbegong,


    Ich ziehe eine D7 einer M15 ganz klar vor: viel bessere Gewichtsverteilung und bessere Erreichbarkeit der Ventile.


    D12 hat bei den meisten eine deutlich bessere Gewichtsverteilung als D10. D12 ist ideal für anspruchsvollere 'Normaltauchgänge'.


    M12 (kurz) finde ich persönlich furchtbar: ganz schlechte Gewichtsverteilung und Ventile sehr schwierig erreichbar. Viel besser: M12 (lang)


    Grüße,
    Bernhard

  • Quote

    Original von divemaster78
    also ein Doppelpack ist sicher ganz nett, keine Frage. Doch auch mit wesentlich höheren Kosten verbunden.
    Ein "Normaltaucher" wird mit einer M10 oder auch M12(kurz) super Tauchgänge machen können! Doppelventil und eine Backupstufe dazu und du wirst immer fein raus sein...
    .


    Bist Du schon mal Doppelpack getaucht? Denke eher nicht, sonst wuerdest Du keine M10 bzw. M12 vorziehen ;) Eine kurze 12 er ist in meinen Augen keine Flasche, sondern eine Krankheit :D


    Frau taucht gerne D8,5 oder bei tieferen TG´s D12. Fuer ganz flache Tauchgänge, auch mal unsere D4. Vorteile wurden ja schon angesprochen.


    Gruesse Anne

    "Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die andern können mich"
    Konrad Adenauer
    DWDD :engelNX:

  • nach einer Mono10, Mono12 bin ich jetzt bei einer D12 gelandet. Aus Platzgründen habe ich nur noch die D12, die ich für jeden Tauchgang nutze, tief oder flach, kurz oder lang.

    "Erfahrungen vererben sich nicht - jeder muss sie allein machen." Kurt Tucholsky

  • Quote

    Eine kurze 12 er ist in meinen Augen keine Flasche, sondern eine Krankheit


    Stilistisch und inhaltlich wunderbar umgesetzt.
    So und nicht anders... ;)


    A.

  • Also ich bin früher immer mit M15 getaucht...dann bin ich umgestiegen auf Do7 und seit ich die Do10 hab mach ich jeden TG mit ihr...auch im flachsten Tümpel :D....es gibt zwar immer Lästerer aber die liegt einfach super auf dem Rücken und ich brauch mein Jacket nicht jedes mal umbauen...bin von natur aus faul:pfeif:

  • Moin, moin


    ich bevorzuge eine D7 in unseren Gewässern. Wenn es mal wieder etwas länger dauert, dann kommt eine D12 zum Einsatz ;-)


    Von Monoflaschen hatte ich mich gleich von Anfang an nach meiner Tauchausbildung verabschiedet (ausser im Urlaub vielleicht).


    Viele Grüße
    Peter

  • Na ich ketzer jetzt mal ein bischen. Nichts gegen D 7, 8, 10 oder 12. Ganz klar bessere Schwimmlage u. Gewichtsverteilung. Gerade da idela wo man immer bischen mehr Luft braucht.
    Ich tauche generell M 10 oder M 12 deswegen: Bei uns an der Ostsee sind a) die Wege machmal etwas lang. Da hab ich keine Böcke 2 Zementsäcke mit mir rumzuschleppen, b) 99 % der Tauchgänge gehen von Land aus und sind im Bereich von 4-12 m anzusiedeln. Im Zweifelsfalle dreht mir mein Buddy bei Wintertauchgängen die eine 1. Stufe ab. Daher auch kein Problem mit ner kurzen M12. Im Sommer ergibt sich das Problem eh nicht. Bin ich als Mann-Frauen brauchen bekanntlich weniger Luft- im 12 m Bereich unterwegs brauch 2 M12 für 2 Tauchgänge (pro Dive ca. 70-75 min.) Also komm ich hier mit einer D10 auch nicht aus u. muß zusätzlich ein zweites Paket mitnehmen.
    c) D7,8,10 oder 12 koten in der Anschaffung erheblich mehr als ein M Zusätzlich brauche ich ein Wing mit zusätzlicher Ausstattung. Ein Wing ist ja ziemlich nackt wenn man es kauft. Last but not least: 2 Flaschen kosten doppelten Tüv u. ich hab dann, wenn sie zum Tüv sind keine Flasche mehr im Hause. Alternativ: noch ne Flasche, noch mehr Kosten. Daher ich als alter Ostseetaucher bleib bei meinen M`s

    Hauptsache man denkt anders als die moralische Mehrheit. =) =) =)

  • Quote

    Original von wobbegong
    Na ich ketzer jetzt mal ein bischen. Nichts gegen D 7, 8, 10 oder 12. Ganz klar bessere Schwimmlage u. Gewichtsverteilung. Gerade da idela wo man immer bischen mehr Luft braucht.
    Ich tauche generell M 10 oder M 12 deswegen: Bei uns an der Ostsee sind a) die Wege machmal etwas lang. Da hab ich keine Böcke 2 Zementsäcke mit mir rumzuschleppen, b) 99 % der Tauchgänge gehen von Land aus und sind im Bereich von 4-12 m anzusiedeln. Im Zweifelsfalle dreht mir mein Buddy bei Wintertauchgängen die eine 1. Stufe ab. Daher auch kein Problem mit ner kurzen M12. Im Sommer ergibt sich das Problem eh nicht. Bin ich als Mann-Frauen brauchen bekanntlich weniger Luft- im 12 m Bereich unterwegs brauch 2 M12 für 2 Tauchgänge (pro Dive ca. 70-75 min.) Also komm ich hier mit einer D10 auch nicht aus u. muß zusätzlich ein zweites Paket mitnehmen.
    c) D7,8,10 oder 12 koten in der Anschaffung erheblich mehr als ein M Zusätzlich brauche ich ein Wing mit zusätzlicher Ausstattung. Ein Wing ist ja ziemlich nackt wenn man es kauft. Last but not least: 2 Flaschen kosten doppelten Tüv u. ich hab dann, wenn sie zum Tüv sind keine Flasche mehr im Hause. Alternativ: noch ne Flasche, noch mehr Kosten. Daher ich als alter Ostseetaucher bleib bei meinen M`s


    Moin!
    Das mit dem Ketzerischen habe ich zwar nicht geblickt, aber gut.
    Zu deinem ersten Satz , recht hast Du , wo man etwas mehr Luft braucht macht ein Doppel Sinn, vor allem in Bezug auf die Teamsicherheit.


    Zum Thema Zementsäcke schleppen: Bedingt, denn was Du an Blei schleppst erspare ich mir.


    Zu : Im Zweifelsfall dreht mein Buddy mir die erste Stufe zu. Ok! Du bist damit auf deinen Buddy angewiesen, möge er immer nah und mit guter Reaktionszeit neben dir sein.


    Kommt eh nur im Sommer vor: Sehe ich garnicht so, denn ich habe schon einigen mal die Luft gereicht die im Sommer einen Mitteldrucksteiger hatten oder denen auch die erste Stufe einfror.


    Der Ganze Kostenkram: Nun du schreibst du benötigst eh bei zwei Tauchgängen mit deinen Mädels zwei 12 Mono´s.
    Eine D 12 tuts also auch, teurer ist sie auch nicht, als zwei Monos mit zusätzlichem 2. Abgang.


    Und wenn du schreibst das ein Wing, ich gehe davon aus das du es incl. Backplate meinst, wenig "dranhat" und du noch was brauchst, frage ich mich was bitte hast du denn an deinem Pro QD mehr , bzw braucht man deiner Meinung nach noch zusätzlich?


    Recht hast Du , bleib als alter Ostseetaucher bei deinen Mono´s, wir fuhren damals auch mit 5 Mann im Käfer nach Spanien.....


    P.s Teste einfach mal eine Mono 12 lang mit einem passenden Singlewing vielleicht verleiht das dann auch einem "Käferfahrer"
    Flügel!


    Gruß
    OMD

    [SIZE=7]P.s. Understand this - your belief system is absolutely unique to you. Your friend's belief system is unique to them. An open mind can see issues using many different perspectives - adopting many different belief systems as the lens to view the issue. [/SIZE]