Neue Maske säubern?

  • Hallo ihr Lieben,
    Ich habe mir eine Ersatzmaske bei Lidl gekauft. Da ich gehört habe, dass bei neuen Masken immer noch eine herstellungsbedingte Schicht auf dem Glas ist, frage ich mich wie man die am besten entfernt?
    Ich habe von folgenden Methoden gehört:


    - mit Feuer(-zeug) weg brennen
    - entfernen mit: Aceton
    - Scheuermilch
    - Zahnpaster oder
    - im Geschirrspülmaschine bei niedriger Stufe


    was oder wie macht Ihr das, oder lasst Ihr die Brille wie sie ist?


    Mein erste Maske habe ich mit 'ner "alten" Zahnbürste und -paster bearbeitet. Nicht schlecht aber vielleicht geht's noch besser?


    Vielen Dank im Voraus


    peter

  • Hi,


    also ich habs immer mit Feuerzeug und dann Zahnpasta gemacht. Hat bis jetzt eigentlich gut funtioniert...


    Grüße
    Chris

    :kniefall:Königreich Württemberg - furchtlos und treu :kniefall:

  • Hallo Peter,


    ich habe bisher bei meinen ganzen Masken die Zahnpasta-Methode angewandt und bin damit sehr gut gefahren, äh getaucht :D


    Einfach das Glas dick mit Zahnpasta (einer nicht zu "scharfen") einreiben und dann mal locker 1-2, besser 3 Tage stehen lassen! Danach die Zahnpasta "mechanisch" runterrubbeln! Dann sollten auch die letzte Silikonreste auf dem Glas verschwunden sein.
    Die Zahnpastareste in den Ecken bekommst Du dann durch spülen noch weg.


    Mit dem Feuerzeug hätte ich etwas Bedenken dass die restlichen Teilen der Maske (Kunststoff, Silikon, ...) Schaden nehmen...

  • Von mir auch PRO Zahnpasta!


    Keine Gel-Zahncremes wegen der Schleifmittel da drin, die machen Kratzer!


    Feuerzeug würde ich abraten - kenne jemanden, der hat seine Maske damit abgefackelt! Aceton würde ich schon wegen dem Geruch ablehnen! Bis der raus ist - bäääääh!


    B:DB

  • Ich hatte mal eine ganz hartnäckige Maske, die trotz mehrfacher Zahnpastabehandlung immer beschlug. Nach dem Abflämmen mit dem Feuerzeug und anschliessendem Waschgang in der Spülmaschine (ganz normaler Waschgang mit Geschirr) ist sie jetzt perfekt sauber und beschlägt nicht mehr.


    Gruß
    Daniel

  • @ BOB
    ich glaub du verwechselst da etwas.


    Man soll die Gel Zahnpasta nicht nehmen weil gerade dort die Schleifpartikel fehlen !


    Die feinen Schleifpartikel in der herkömlichen Zahnpasta sind es, die die Beschichtung der Maske entfernt.


    Nochwas, wenn wir gerade bei den Basics sind.
    Wer nicht in seine Maske spuken möchte und die Sea Drops zu teuer sind, sollte es mit Spülmittel versuchen.
    Die einzelnen Duftrichtungen sind bei der Wirkung nicht relevant. :-D


    Gruß
    Steffen

  • von mir auch ein pro Zahnpasta :-D Nach dem Säubern der Maske, packe ich sie noch in die Spuelmaschine.



    Beim Feuerzeug, haette ich meine Bedenken, dass versehentlich die ganze oder Teile der Maske sich in Rauch auflösen.



    Gruesse Anne

    "Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die andern können mich"
    Konrad Adenauer
    DWDD :engelNX:

  • Zahnpasta ist auch mein Favorit-Tipp, allerdings hab ich schon mal "schnell" ne andere Lösung gebraucht.
    Hab mich im Laden vor dem Tauchgang in eine Maske quasi "verliebt" und musste sie haben :O
    Nun ja, Zahnpasta befindet sich bei mir nicht im Tauchequipment...
    Da bekam ich den Tipp, gieße Cola in die Maske und lass das ein bißchen so liegen und dann ausschwemmen und los gehts.
    Hab ich probiert und siehe da, es hat prima funktioniert. Diese Maske hab ich danach noch nie mit etwas anderem "nachbehandelt" und die ist nie angelaufen.
    Angenehm fand ich auch, dass der Colageruch gleich wieder raus war aus der Maske, die Zahnpasta roch ich noch einige TG lang und ich hatte Augenbrennen von der Zahnpasta. Meine jetzige Maske hab ich auch wieder mit Cola ausgeschwemmt und hab mit anlaufen keine Probleme =)


    LieGrü
    Mela

    Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null. Das nennen sie dann ihren Standpunkt.



    :engelNX:
    DWDD

  • Ich habe auch so ein hartnäckiges Teil.
    Zahnpasta über Tage hinweg, Cola, Spülmaschine, bei jedem TG seit ca. 1 Jahr dabei (Tasche) - nix hat bisher geholfen.
    Das "Abfackeln" kannte ich noch nicht.
    Is wohl meine letzte Hoffnung.


    Chris89, deine Aufgabe - wenn du damit schon Erfahrung hast :-D

  • Ich zähle zu den Colafans :-D - einmal angewendet (habe es über Nacht einwirken lassen) und seit dem nie wieder Probleme gehabt! Kann ich also empfehlen...


    Ich find es aber interessant, dass es Masken gibt, die gegen solche Maßnahmen nahezu resistent sind (wie die von Anke). Kennt einer die Gründe dafür?

  • Hmmm.... :O mit meiner Maske hab ich gar nix gemacht, und die beschlägt auch normalerweise nicht. Auch nicht, als sie noch ganz neu war. :O :O

    "Fachmännisch wurde genau berechnet, dass der Starnberger See tief, seicht, lang, kurz, schmal und breit zugleich ist." Karl Valentin

  • Und ich hab in die neue Maske reingespuckt und gut war.


    Und das funktionierte auch :)

    „Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit zu verteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer“
    saint exupéry

  • Quote

    Original von Massi
    Und ich hab in die neue Maske reingespuckt und gut war.


    Und das funktionierte auch :)

    Hast Du vorher irgendwas besonderes gegessen oder getrunken? :joke: :rofl:

    "Fachmännisch wurde genau berechnet, dass der Starnberger See tief, seicht, lang, kurz, schmal und breit zugleich ist." Karl Valentin

  • Hi,


    habs bisher meißt mit Spüli hinbekommen.
    Einfach dick mit Spüli einschmieren (Glas und auch Silikonkörper), über Nacht einwirken lassen (mit Wasser in der Maske damit sich das zeug nicht wieder absetzt) abspühlen, vertig.


    Ganz hartnäckige Fälle behandle vorsichtig und auch nur das Glas mit Silikonentferner. Da bleibt nix auf dem glas. :D


    Grüße bubble

  • Salzstangen mit Cola und nach der Spuckattacke gut eingerieben ;)

    „Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit zu verteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer“
    saint exupéry