Nasshandschuhe

  • Quote

    Original von PeterW
    Wirken auch belastbarer als GNTs, diese scheinen beim
    Stagehandling doch arg zu leiden.


    Scheinen ist aber nett ausgedrückt ;)

  • Ich bin ähnlich wie der Pfiffikus nicht soo der Supertieftaucher, möchte aber trotzdem meine Meinung hier kundtun:


    Anfangs war ich mit Trockenhandschuhen nicht so gut Freund: schlechte Passform, wenig Isolierung, störende Ringe, fummelig und unsicher (ich hab verschiedene Systeme ausprobiert.)


    Dann habe ich eine Zeit lang mit 5mm 3-Finger-Handschuhen von Bare getaucht (mit langer Stulpe). Nicht schlecht , aber der Zeigefinger wurde immer recht schnell kalt. Und das Zeichengeben sollte neu geübt und vorher gebrieft werden (vor allem Zahlen >2 :loool: ).


    Derzeit tauche ich folgendes und bin damit sehr zufrieden: Viking-Ring, aber nicht mit den mitgelieferten Handschuhen (weder Über- noch Unterhandschuhe),
    sondern als Überhandschuh KCL Latex Handschuhe (Chemikalien-Schutzhandschuhe Nr. 395). Die haben eine gute Passform (in drei (!) Größen), sind dehnbar (wichtig für das Viking-Ringsystem) und "gefühlsecht" und trotzdem strapazierfähig.


    Darunter Flieshandschuhe von FILA.


    Das trägt kaum auf, ist warm und zum Anziehen kaum fummeliger als Nasshandschuhe.


    Zwei Kopfhauben, ein "gscheides" Frühstück mit Nudeln, Speck und Olivenöl und gut ausschlafen hilft zusätzlich. Einer meiner Buddies schwört auf seinen Nierengurt (aus Kaschmir-Wolle?).

    "Fachmännisch wurde genau berechnet, dass der Starnberger See tief, seicht, lang, kurz, schmal und breit zugleich ist." Karl Valentin

  • Quote

    Original von Maikel
    Ich wollte auch mal die von Wolfgang erwähnten Waterproof Crux 7mm 3 Fingerhandschuhe testen.
    Hatte damals (Weihnachten 2007) an der Sorpe dann testweise die 5mm/5Finger Version von oben genannten Typ getestet!
    Ich hatte noch nie so kalte FInger wie bei dem Tauchgang! Das lag da aber nicht unbedingt an den "nur" 5mm, vielmehr sprudelte das Wasser nur so durch die Nähte in den Handschuh nachdem ich diese in Wasser gehalten habe!!! Eine äußerst bescheidene Qualität. X(


    Hast wohl ein fehlerhaftes Paar erwischt. Alle die ich bis jetzt hatte sind absolut dicht. Spürt man beim Abtauchen, dass der Handschuh an der Hand "pappt". Solltest du zurückgeben, ist ja Garantie drauf.


    LG Wolfgang

  • Quote

    Original von Pfiffikus25Hast wohl ein fehlerhaftes Paar erwischt. Alle die ich bis jetzt hatte sind absolut dicht. Spürt man beim Abtauchen, dass der Handschuh an der Hand "pappt". Solltest du zurückgeben, ist ja Garantie drauf.
    LG Wolfgang


    Hab die nur "testgetaucht"!
    Der Verkäufer des Shops wollte mich davon überzeugen, dass die 5mm/5Finger genauso gut sind wie die 7mm/3Finger :D

  • Quote

    Original von Maikel


    Hab die nur "testgetaucht"!
    Der Verkäufer des Shops wollte mich davon überzeugen, dass die 5mm/5Finger genauso gut sind wie die 7mm/3Finger :D


    Also der Verkäufer hat wohl keinen sicheren Arbeitsplatz, wenn er zu sowas rät!


    Ich kann nur sagen, die 7mm - 3 Finger sind das wärmste was ich bis jetzt hatte.

  • Der Typ hat sich nen echt sicheren Arbeitsplatz erschafft!


    Naja, leider ist es im Tauchgeschäft ja wie überall sonst auch! Sch*** setzt sich leider oftmals durch! X(
    Hauptsache der Laden ist ne PAID 5* Basis, auch wenn die 0 Ahnung von Kaltwasser haben und an einem recht kalten See sitzen!!!

  • Quote

    Original von Pfiffikus25


    Hast wohl ein fehlerhaftes Paar erwischt. Alle die ich bis jetzt hatte sind absolut dicht. Spürt man beim Abtauchen, dass der Handschuh an der Hand "pappt". Solltest du zurückgeben, ist ja Garantie drauf.


    LG Wolfgang


    Bei mir waren bei den Crux (5F/5mm) zwei der Nähte auch nicht dicht: Und zwar die Naht, mit der das Logo auf dem Handrücken vernäht ist :wirr: und die Naht des Reissverschlusses. Habe etwas Aquasure draufgepammt, seitdem ist's ok.


    Ich finde die Handschuhe prinzipiell nicht schlecht. Das Neopren ist um Klassen besser als bei meinen Camaros zuvor, welche nach geschätzten fünf Tauchgängen im 40m-50m-Bereich platt waren.
    Die Crux könnten bei mir bestimmt noch wärmer sein (müsste sie dazu an den Handgelenken auch noch enger machen).
    Was ich allerdings nervig finde ist der Reissverschluss, welcher beim Tauchen auch immer leicht aufgeht. Da fände ich eine einzelne Dicht-Manschette deutlich besser!


    Bin aber auch immer noch auf der Suche nach dem "richtigen" Handschuh für mich... ?(

  • Hi alle zusammen,


    habe am WE beim TMX tauchen nochmals getestet.


    Drum herum aehnlich wie letztes WE, vorher gegessen, Funktionsunterwaesche, Xerotherm und Wheezle extreme plus unter dem Trocki.


    1. TG mit meinen Nasshandschuhen, 1 TG mit den Trockenhandschuhen meines Mannes. So nach ca. 45 min hatte ich mit den Nasshandschuhen das Gefuehl, das wird eine Deko mit sehr kalten Haenden, wurde dann aber wieder besser und war dann ok. Als ich nach 80 min aus dem Wasser kam, hatte ich nicht das Gefuehl, jetzt fallen mir die Haende ab. Heute 70 min TG mit Trockenhandschuhen. Subejektiv waren meine Haende nicht waermer, eher kälter als gestern.



    Gruesse Anne

    "Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die andern können mich"
    Konrad Adenauer
    DWDD :engelNX:

  • Quote

    Original von rob
    Das schreit doch gradezu danach es mal mit einer Hand trocken und einer Hand nass zu probieren!


    habe ich auch schon mal probiert :-D


    Gruesse Anne

    "Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die andern können mich"
    Konrad Adenauer
    DWDD :engelNX:

  • Hi Allerseits


    Schließe mich Rocco und einigen anderen an, Waterproof Crux 7mm Dreifinger, einfach das wärmste was ich kenne. Auch auf Tiefe keinerlei negative Veränderung. Hab die Dinger jetzt etwas über ein Jahr und damit über 100 Tauchgänge um die 60m(Wildschütz, Sparmann) gemacht, sind jetzt etwas fusselig aber noch voll warm. Durch eine zweite innere Glatthautmanschette sind die Dinger fast dicht und haben nur minnimalen Wärmetausch. Ans Handling hat man sich auch ganz schnell gewöhnt.


  • ich weiss is n alter thread hab ihn via suchmaschine gefunden, und bin über die kohlenhydrate zur besseren kälteverarbeitung gestossen, weiss nich wer sowas verzapft... fett und vorallem eiweiss sind da deutlich besser geeignet ;-)
    KH bevorzugt der sportler wenns draußen heiß is... (bezieht sich jetzt jeweils auf den hauptanteil, dass einer irgendwas isoliert isst is ja eher unwahrscheinlich)
    und das is nich nur evidenzbasiert und weils die eskimos so machen ;) , sonder nauch physiologisch nachweisbar.

  • Und jetzt wuesst ich gern wie lang Moeps längster TG war.


    Beim Robin brauchen wa ja nich drueber reden, dass es hin und wieder mal laenger dauert ;)


    Und ob Moep persoenlich schon praktische Erfahrung dazu sammeln konnte :D

    „Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit zu verteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer“
    saint exupéry

  • hmm moep hat vll noch keine 10h im wasser gemacht, aber er hat sie in den bergen, und da kanns auch mal recht kühl sein und da is man auch deutlich länger als 10h, ausserdem hat er nur ein kleines bisschen ahnung von physiologie, weil die meisten mediziner dazu mal das eine oder andre buch aufschlagen.


    wenn man natürlich solch einen thermoschutz besitzt wie du (foto) dann ist man wohl eh auf der sicheren / wärmeren seite, wa? :evil:


    sollte ja nur ein denkanstoss sein, oder gar zu einem äußerst gewagten versuch anregen. denn die allermeisten taucher, denke ich, kommen nicht über 2h tauchzeit und müssen sich dennoch mit dem problem "frieren" auseinandersetzen.


    ansonsten war dein beitrag sehr konstruktiv. :zwille:

  • Quote

    Original von moep


    wenn man natürlich solch einen thermoschutz besitzt wie du (foto) dann ist man wohl eh auf der sicheren / wärmeren seite, wa? :evil:


    Solche Bemerkungen kenne ich eigentlich nur aus einem anderen großen Taucherforum (ich nenne mal keine Namen , aber: *******.net) - ich finde solche Kommentare beleidigend und nicht ok!!!
    Hat in der DG nix verloren!

  • Quote

    Original von Martin
    Solche Bemerkungen kenne ich eigentlich nur aus einem anderen großen Taucherforum (ich nenne mal keine Namen , aber: *******.net) - ich finde solche Kommentare beleidigend und nicht ok!!!
    Hat in der DG nix verloren!


    Finde ich auch,
    allerdings gestehe ich ihm zu daß er nicht damit angefangen hat.


    Robert

  • Hallo zusammen,


    Wenn das Thema schon mal wieder aufgefrischt wurde hab ich auch eine Frage:


    Was haltet ihr davon unter die Trockenhandschuhe 3mm-Neopren-Handschuhe zu ziehen? Tauche momentan mit recht dünnen Fleece-Handschuhen aber da werden die Hände nach ner Zeit doch recht kalt und dann noch einen Knopf auf der Kamera bedienen zum Umstellen wird zur herausforderung :(


    Wär super wenn ihr mir da eure Erfahrung melden könntet.


    Grüße
    Marcel

  • Quote

    Original von Sports-Guy
    Was haltet ihr davon unter die Trockenhandschuhe 3mm-Neopren-Handschuhe zu ziehen?


    Servus Marcel,


    das hab ich mal gemacht und hätte mir beinahe die Finger abgefrohren.
    Ich will damit sagen so kalt war es mir noch nie.
    Besser bin ich mit dickeren Unterziehhandschuhen gefahren.
    Im Baumarkt (ich glaub Praktiker) gabs/gibts im Winter immer graueThinsulatehandschuhe das Paar für drei Euro. Die sind nicht schlecht, es gibt aber sicherlich besseres.


    Grüße
    Robert

  • nanü?
    ich mache das auch ab und an, allerdings mit 5mm.
    Für mein Empfinden eine sehr angenehme Variante.
    Allerdings war mein längster Tauchgang in dieser Konfiguration nur etwas über zwei Stunden.


    Mir ist nicht ganz klar weshalb Du da so kalte Flossen bekommen hast ?(
    3mm? ausgelutscht?


    Grüße Oli

  • Quote

    Original von bubblemaker27
    Mir ist nicht ganz klar weshalb Du da so kalte Flossen bekommen hast ?(
    3mm? ausgelutscht?


    Nein, es waren neue 3mm Handschuhe, ich gestehe, ich hab sie nur unter die Trockenhandschuhe angezogen weil ich meine Thinsulate Handschuhe zuhause auf der Wäscheleine vergessen hatte.
    Die 3mm waren eigentlich für die Tropen gedacht und Nagelneu.


    Nach dem Auftauen der Finger konnte ich sagen: "Nie war mir so kalt wie heute"
    Allerdings nur an den Händen/Fingern. Nach einer Stunde Tauchzeit waren sie gefühllos.
    Und ich friere nicht so schnell ... zumindest nicht im Wasser.
    Mein Eindruck war, wenn sie Nass waren waren sie wärmer als wenn sie Trocken geblieben sind. Das allerdings subjektiv.
    Der Tauchgang war bei rund 0 Grad Aussentemperatur so Ende Febraur.


    Grüße
    Robert