Trockikauf - Qual der Wahl

  • Gut, nach einem kleinem Aufreger hier noch eine sachlichere Antwort!


    WENN man Glück hat und gehört zu denen die kein Ärger mit dem D2G-Anzug haben, dann hat man einen Anzug der für den Preis nicht schlecht ist. Nicht mehr und nicht weniger!!!
    Aber wenn man einen DUI will, dann muss man sich einen kaufen!


    Ich persönlich halte auch andere Trockis für durchaus gut/sehr gut!
    Wie gesagt, man kann auch mit einem D2G glücklich sein, nur die Aussage von Philippe ist äußerst "witzig"!!! :joke:

  • Beide Anzüge habe ihre Vorteile und Befürworter... ich persönlich sehe es auch so, dass der DUI nun mal der "bessere" Anzug ist - aber das ist subjektiv :) Dafür is der D2G preiswerter, nur gibt es da eben auch mehr Leute, die über ihren Anzug schimpfen...


    Also hier bitte keinen Glaubenskrieg :D ich will ja nur endlich n Trocki haben und bin über jede Meinung dankbar... :O Den gesunden Menschenverstand schalte ich ja noch lange nich aus.


    Deshalb halte ich es wie Nicola und teste, teste, teste :D... und DANN bilde ich mir meine persönlcihe subjektive Meinung - jeder hat nun mal andere Ansprüche an n Trocki (sonst würden ja auch alle mit dem gleichen Modell rumlaufen :teufel: )

  • Hallo,


    ich denke das der DUI der bessere Anzug ist, steht ausser Frage, der springende Punkt ist, ist er soviel besser das sich der doppelte Preis zu einem Ursuit, Santi lohnt.
    Ich denke das eher nicht, ich habe mir den Ursuit gekauft, und tauche ihn seit ca 50 TG´s ein wirklich super Anzug, perfekt verarbeit und super robust.
    Die Santis habe ich mir auch angeschaut, kein schlechter Anzug, ich finde nicht ganz so gut wie der Ursuit, aber immer noch ein guter Anzug.


    Vom Explorer würde ich Abstand nehmen, natürlich freuen sich diejenigen die keine Probs habe über einen preiswerten Anzug, jedoch ist das die Minderheit, dann lieber Lotto spielen und vom Gewinn einen DUI kaufen, die Chance ist glaub ich grösser...!! :-)

  • Auch wenn ich es für unmöglich hielt bis vor Kurzem, aber ich habe mir einen Trilix von D2G gekauft und nun 5 TG's damit gemacht.


    Diese Entscheidung traf ich, nachdem mein Otter nach nur 150 TG's extreme Verschleisserscheinzungen an allen Manschetten und auch am Frontzip aufwies. Desweitern ist der Otter ein sehr schwerer unbeweglicher Anzug und ich wollte schon immer mal was Leichtes a la TLS oder so.
    Mein Buddy taucht nem TLS 350 Maximum Mobility. Der Anzug kostet so um die 2500 Euro, nach ca. 70 TG's damit sind die Turbosoles durchgescheuert vorne von den Flossen, die Naht der Halsöffnung geht auf ca. 5cm Länge auf, das Trilaminat / Cordura hat sich von der UV-Strahlung rot verfärbt. Er hat nen komplett rötlichen Schimmer, vor allem an den Beinen, hing jedoch nie in der Sonne zum Trocknen und sonnen tut sich am Baggersee damit auch keiner.
    Überhaupt sieht der Anzug sehr mitgenommen aus. Den Anzug schätzte man bei D2G auf ca. 5-6 Jahre, aufgrund der optischen Verschleisserscheinungen, als wir denen sagten, dass der Anzug nur ein paar Monate alt ist mit nur 70 TG's sind die aus allen Wolken gefallen und haben gelacht.


    Ich habe mich von Horst vermessen lassen und nen Massanzug vom Trilex gekauft, eigentlich fast baugleich mit nem TLS. Dieser Anzug war nicht mal halb so teuer, klar, DUI ist aufgrund des Namens gut für's Klischee, aber der halbe Preis war für mich das satte Gegenargument, zumal der DUI alles andere als sein Geld wert ist. Die Tatsache, dass man hier in Europa, noch einmal mehr als das Doppelte auf nen DUI draufhaut, bis er zu einem Preis xy beim Händler hängt, ist schon etwas übertrieben.


    Letztenendes kann ich erst Genaueres über den D2G sagen, wenn der mal ein paar TG's mehr hat, dass der jedoch nach nur 70 TG's schlechter dasteht, als der TLS meines Buddy's, wage ich fast zu bezweifeln.

  • Hallo Chris,


    ich drück dir wirklich die Daumen das dein Trilex dicht bleibt, aber warte mal ein wenig ab, die gesealten Nähte werden relativ schnell undicht, aus meinem Bekanntenkreis gleich 2 Stück, ein Anzug wurde schon gewandelt (nachdem er das 2te mal undicht wurde) der andere Anzug war schon einmal eingeschickt worden, da warten wir nur drauf das er undicht wird und er gewandelt werden kann...!!
    sicher sind die Preise von DUI mehr als überzogen, deshalb habe ich mir auch keinen gekauft, aber mit Santi und Ursuit gibt es preisslich gute Alternativen, diese Anzüge sind auch nur unwesentlich teurer als der Explorer.


    Was die Turbo Soles angeht, naja sie sollen ja wirklich gut sein was die Beweglichkeit betrifft, aber so richtig trauen tuhe ich denen nicht, ich will damit nicht 20mal den Berg in Messinghausen rauf und runter latschen...!!


    Gruss

  • Hallo Chris,


    auch ich habe negative Sachen über DUI gehört und war deshalb der Meinung das ein D2G es auch tun würde.
    Aber ohne hier über den Ärger mit D2G schreiben zu wollen und ohne die Mängel des Anzugs aufzulisten!!!
    Aber:
    Man kann weder das Material, den Schnitt noch die Verarbeitung mit einem DUI, Uruik,... vergleichen. Des ist ein eigenständiges Produkt! Und dieses Produkt ist imho nicht mit einem der anderen genannten vergleichbar!

  • Hallo Zur Zeit tauche Ich mit meinem alten Seaway, ist sogar dicht, hab das Teil schon seit über 10 Jahren zweischalig eigentlich unzerstörbar, man muß nur ab und zu das Auslassventil auseinanderschrauben setzt sich schnell was ab. Er ist sehr bequem man kommt gut an die Ventile, nur beim Tarieren muss man etwas aufpassen man kriegt schlecht die Luft aus dem Anzug. Ich tariere hauptsächlich mit dem Anzug.Mein Bare ist mir im Winter etwas zu eng und zu steif, mit dem dicken Unterzieher wirkt man dann schon leicht ausgestopft.

  • @ Phillippe


    Sorry wenn ich das so direkt sage, aber Du hörst dich was die Markengläubigkeit angeht schon fast so an wie der peinliche Trilaminator.


    Sätze wie: "als ich dann den Trilex anprobierte, stellte ich fest, daß er mir besser paßte als mein DUI. Eine Welt brach zusammen eine neue tat sich auf." zeigen deutlich auf, dass Dir das notwendige Hintergrundwissen fehlt, um einen Anzug objektiv beurteilen zu können. Eine schlechte Passform ist Fehler des Käufers und nicht des Anzugherstellers.


    Ralph

  • Quote

    Original von Ralph W.
    Eine schlechte Passform ist Fehler des Käufers und nicht des Anzugherstellers.


    Ich möchte nicht näher auf den vorher genannten Fall eingehen, aber
    den Satz zu pauschalisieren fände ich schade!
    Beim Anzughersteller ist natürlich nicht der Fehler zu suchen. Aber beim Käufer?? Wer weiß denn zu Anfang so ganz genau, wo es drauf ankommt, wenn man sich einen Anzug kauft?
    Gerade auch, wenn man nicht weiß, wo der Weg einen hinführt!
    Ich denke, hier liegt es eher beim Verkäufer bzw. beim Verkaufsgespräch, wie kompetent dieser ist! Will er einfach nur verkaufen oder einen wirklich perfekt sitzenden Anzug verkaufen....


    Gruss



    Petra

  • @ N2 Junky ;-)


    Wir haben den mündigen Käufer. Wenn der sein Gehirn bei betreten des Ladens abgibt und dem DSM vertraut ist er selbst dran schuld, wenn er Mist angedreht bekommt.


    Wenn ich mir ein Auto kaufen will, dann geh ich ins Autohaus und hol mir Prospekte, von denen ich natürlich weiss, dass sie nur die schönen Seiten zeigen. Ich schau mir an, wo mein Wunschauto in der Pannenstatistik steht, lese in Internetforen, was Besitzer darüber sage, frage Leute die so ein Auto haben. Und dann fälle ich meine Entscheidung. Und hier geht es nur um ein Auto.


    Wenn ich mir ein Stück Überlebensausrüstung kaufe, und ein solches ist ein Trockentauchanzug, sollte ich da nicht ungleich kritischer vorgehen?


    Ich behaupte einfach mal ganz frech, das derjenige der einen schlecht sitzenden, falsch aufgebauten oder sonstwie ungeeigneten Anzug angedreht bekommt, selbst dran schuld ist.


    Ralph


  • moechte Petra hier aus eigener Erfahrung zustimmen. Bevor ich meinen ersten Trocki gekauft habe, habe ich mich einiges informiert und auch versucht versch. Trockis zu testen. Oft hiess es bei den shops, Trocki ist in "Damengrössen" nicht vorhanden bzw. im Freundeskreis sah es mit passenden Trockis mau aus. In gewissem Masse war ich schon noch auf eine Beratung angewiesen. Sie war sicher nicht schlecht, aber was bei dem Trocki nicht passte, merkte ich erst spaeter UW. Er ging den Weg via ebay.


    Tauche zwischenzeitlich Trocki Nummer 3, der gut passt. Es gibt aber immer noch ein Detaill, das stoert. Verkäufer hat sich viel Zeit, aber in dem einen Punkt ;(


    Gruesse Anne

    "Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die andern können mich"
    Konrad Adenauer
    DWDD :engelNX:

  • Quote

    Original von Ralph W.


    Wir haben den mündigen Käufer. Wenn der sein Gehirn bei betreten des Ladens abgibt und dem DSM vertraut ist er selbst dran schuld, wenn er Mist angedreht bekommt.


    jetzt antworte ich mal ganz frech :D Nicht jede(r) ist mit dem Trocki geboren und weiss wenn er so einen Anzug kauft 100%, auf was er/sie achten muss bzw. bekommt im Vorab alle Informationen. Eine gewisse Beratungskompetenz sollte man erwarten koennen, wenn sie auch nicht selbstverstaendlich ist. Ausserdem aendern sich auch bei einigem im Laufe eines Taucherlebens gewisse Praeferenzen beim tauchen


    Quote

    Original von Ralph W.
    Wenn ich mir ein Stück Überlebensausrüstung kaufe, und ein solches ist ein Trockentauchanzug, sollte ich da nicht ungleich kritischer vorgehen?


    keine Frage, aber wer ist unfehlbar? ;)


    Quote

    Original von Ralph W.


    Ich behaupte einfach mal ganz frech, das derjenige der einen schlecht sitzenden, falsch aufgebauten oder sonstwie ungeeigneten Anzug angedreht bekommt, selbst dran schuld ist.



    in dem Punkt moechte ich Dir aus eigener Erfahrung widersprechen.


    @ MOD´s interessant waere hier mal eine Unfrage


    - War der erste Trocki so wie Du ihn Dir vorgestellt hast?
    - Wie war die Beratung?


    Gruesse Anne

    "Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die andern können mich"
    Konrad Adenauer
    DWDD :engelNX:

  • Quote

    Original von Anne
    @ MOD´s interessant waere hier mal eine Unfrage


    Gute Idee... ich habs mal aufgegriffen... mehr Punkte fielen mir erstmal nich ein. Wenn ich die Umfrage noch abändern soll einfach melden ;)

  • Hallo Phillippe
    Jens Knedel existiert nicht mehr in Wildeshausen, ist im Badischen abgewandert, aber schneidert noch an Bleiwesten und sonstigen Tauchutensielienn. Er vertrieb damals so ne Art Überlebensanzug den man auch als Trocki nutzen konnte. Das Teil war aber ziemlich teuer, so im Duibereich. Ich glaube mein alter Seaway wird nicht mehr hergestellt, konnte sich vor lauter Reklamationen nicht am Markt halten. ist nämlich der dritte Anzug den Seaway mir auf Kulanz geliefert hatte, bis der einigermassen dicht war.Bei uns Seawaytauchern war immer die erste Frage nach dem Tauchgang: Trocken? oder? Mein Seawayhändler meinte Trockentauchen ist immer relativ. Ganz trocken kommt man da nie raus.

  • Hi Chrissi,


    wie am Samstag besprochen, Maßtabelle nehmen, beim Bekleidungsshop Deiner Wahl vermessen lassen und dann an den Hersteller schicken. Lass Dir vorher versichern, dass Du umtauschen kannst, wenns zwickt.


    Mit dem D2G hab ich gute Erfahrungen gemacht und im Geldbeutel bleibt noch was übrig für z.B. ein neues Auto...


    cu


    Claus

    Zieht mich an, tragt mich ins Nass, damit ich meinem Hobby frönen kann...

  • Der Tipp war echt gut... werde das genau so machen! :kniefall:


    Nachdem ich nun auch am WE wieder soviel Gutes über den D2G gehört habe und es finanziell einfach unschlagbar is wird es wohl n Trocki von D2G werden :D


    Hab keine Lust wieder n Jahr zu sparen... und den Winter überleb ich mit dem alten Trocki auch nich (das hat mir das WE mal wieder gezeigt :zeter: ).


    Nochmal danke für die Beratung am See =)